Der Stellenanteil beträgt 100 %.
Palette e.V. steht seit seiner Gründung 1989 für einen akzeptierenden Drogenhilfeansatz.
Das Projekt IGLU setzt sich seit 1991 insbesondere für die Interessen der Kinder von drogengebrauchenden oder substituierten Eltern ein und hat den Grundgedanken, dass diese Kinder auch ein Recht auf ein gemeinsames Leben mit ihren Eltern haben.
Eine akzeptierende Grundhaltung gegenüber Drogenkonsument*innen setzen wir daher voraus.


Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Beratung von alleinerziehenden Vätern
  • Beratung von Paaren und Familien
  • Aufbau einer Vätergruppe
  • Unterstützung unserer offenen Angebote
  • Kriseninterventionen
  • Vernetzung mit anderen Diensten und Fachrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • Dokumentation

Sie passen ideal zu uns, wenn Sie folgende fachlichen und persönlichen Anforderungen mitbringen:

  • Idealerweise haben Sie bereits Berufserfahrung in der Arbeit mit hochbelasteten Männern / Vätern und bringen eine systemische Zusatzqualifikation mit.
  • Sie sind in der Lage sich selbst ein Urteil zu bilden und begegnen anderen Kulturen offen und vorurteilsfrei.
  • Sie arbeiten gern mit verschiedenen Instanzen zusammen, können sich im Team einfinden ohne Ihre Selbstständigkeit zu verlieren und Ihren Standpunkt vertreten.
  • In Konfliktsituationen bleiben Sie ruhig und besonnen.
  • Ihnen sind Kinderschutz und Kinderrechte wichtig.
  • Sie haben Humor und Freude an der Arbeit mit herausfordernden Kindern und Eltern.
  • Sie haben Kenntnisse in der Suchtarbeit.
  • Einen sicheren Umgang mit MS Office Produkten setzen wir voraus.

Regelmäßige Teambesprechungen, Supervision und Fortbildungsmöglichkeiten sind für uns selbstverständlich. Wir fördern Ihre berufliche Weiterentwicklung.

Unser kleines kompetentes IGLU Team freut sich auf Ihre Bewerbung.
Die Eingruppierung erfolgt in Anlehnung an TV L, Entgeltgruppe 9.

Palette e.V. fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Rückfragen zu der ausgeschriebenen Stelle an:
Anke Mohnert (Tel.: 040 389 26 91)
Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie am liebsten online:
gs@palette-hamburg.de
Bewerbungsschluss ist der 12. Januar 2018
Kontakt:
Palette e.V. / Geschäftsführung
Frau Anke Mohnert
Eimsbütteler Chaussee 23
20259 Hamburg